Firmenlogo by Marcel Coffifeur Nürnberg
Bild vom Salon
Logo by Marcel

Marcel-Hubert Schneider

Geschäftstelle
Löwenberger Straße 34
90475 Nürnberg

Fon +(49)911.9413341

Di. geschlossen Mo. Mi. Fr. 9.00 - 18.00h
Do. 9.00 - 18.00h
Sa. 9.00 - 14.00h



Geschäftstelle
Hembacher Straße 85
91126 Rednitzhembach

Fon +(49)9122.8899050

Mo. geschlossen
Di. Mi. Do. Fr. 9.00 - 18.00h
Sa. 9.00 - 13.00h

Projekte

Seit mehr als 10 Jahren engagiere ich mich besonders für bedürftige und behinderte Kinder im Raum Nürnberg und Schwabach.

Benefizgalas und Liederabende für die Lebenshilfe Nürnberger Land und Schwabach/Roth und für die BBS (Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte) Nürnberg veranstalte ich an mehreren Abenden im Jahr.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit einem Beitrag helfen könnten, den Kindern einige schöne Stunden im Jahr zu schenken oder für sie Projekte ins Leben zu rufen, die ihnen das Leben erleichtern.

Des Weiteren finden Sie hier Bildergalerien rund um meine Veranstaltungen, um Ihnen Appetit darauf zu machen, einmal selbst dabei zu sein.

38. Benefiz-Gala in Schwaig-Behringersdorf

Bei seiner 38. Benefiz-Gala hat sich Marcel Schneider erneut erfolgreich für die Lebenshilfe Nürnberger Land engagiert. Diesmal konnte er 4600 Euro an die Dr. Bernhard Leniger Schule überweisen, die für den Therapiegarten im Freien eine Boulderwand anschaffen will. Das hatte sich die Schülermitverwaltung gewünscht, damit alle Altersgruppen beim Klettern gefordert und gefördert werden können.

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Armin Kroder trugen auch viele Sponsoren zum großartigen Ergebnis bei, darunter die Sparkasse und die Raiffeisenbank.

Das künstlerische Programm gestalteten der Wortakrobat Oliver Tissot, die Sopranistin der Nürnberger Staatsoper, Hrachuhi Bassénz, die Musicalcompany Nürnberg und die Gruppe BaseBop mit Rockabilly-Musik, die die Besucher sogar zum Tanzen brachte.

Marcel Schneider organisierte und moderierte den gelungenen Abend zusammen mit der Frauenunion in der Bürgerhalle Behringersdorf. Er dankte allen Mitwirkenden und den Besuchern und Sponsoren für ihre Unterstützung und verwies auf seine nächsten Veranstaltungen. Denn in seinem sozialen Engagement für benachteiligte fränkische Kinder will er auf keinen Fall nachlassen.

9. Benefiz-Gala Rednitzhembach hilft

Die 9. Benefiz-Gala in Rednitzhembach fand zu Gunsten der Frühförderung der Lebenshilfe Schwabach-Roth und für Betreuungsangebote an der Grundschule Rednitzhembach statt. Zusammen mit der Gemeinde Rednitzhembach hatte Initiator Marcel Schneider Dr. Ingo Friedrich, den Präsidenten des Europäischen Wirtschaftssenats und Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments a.D. als Schirmherrn gewinnen können.

Marcel Schneider führte auch durch den Abend und bot den zahlreichen begeisterten Gästen ein tolles Programm. Der Singer/Songwriter und Schauspieler Michael Wolfschmidt, die Opernsängerin Leonie Neubert, die a-capella-Gruppe Gebrüder Sing und der Bauchredner Sebastian Reich mit seiner "Amanda" boten anspruchsvolle und sehr abwechslungsreiche Unterhaltung.

Dank seiner hervorragenden Kontakte zu Künstlern und Sponsoren war es Marcel Schneider wieder einmal gelungen, sein soziales Anliegen umzusetzen und sich für die, die nicht so sehr auf der Sonnenseite des Lebens stehen, erfolgreich einzusetzen.


36. Benefiz-Gala in Kooperation mit der Stadt Hersbruck

Die 36. Benefiz-Veranstaltung von Marcel Schneider initiierte er diesmal zusammen mit der Stadt Hersbruck, dem 1. Bürgermeister Robert Ilg und der Familie Dauphin, die ihre Speed-Event-Halle dafür zur Verfügung stellte. Die Schirmherrschaft hatte Landrat Armin Kroder übernommen.

Viele treue Kunden, Freunde und Sponsoren haben dazu beigetragen, dass über 6000 Euro zu gleichen Teilen an die Frühförderung der Lebenshilfe Nürnberger Land und das Tierheim Hersbruck übergeben werden konnten.

Das künstlerische Rahmenprogramm wurde von der Chansonsängerin Christina Camara, der Theatergruppe "Mimulus" von der Lebenshilfe mit einer Modenschau, Bauchredner Marcelini mit "Edna" und "Oskar" und dem Musicalstar André Sultan-Sade mit seiner Musical-Truppe übernommen, die alle begeistert gefeiert wurden.

"Kwick lights" aus Feucht sorgte für die passende Beleuchtung und stellte sich ebenso wie die Künstler in den Dienst der guten Sache.

Bei allen bedankte sich Marcel Schneider ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung.

Ihn würdigten sowohl Bürgermeister Ilg, Landrat Kroder, Gerhard John als auch alle anderen Offiziellen ganz besonders für sein tolles Engagement zu Gunsten der benachteiligten Kinder und der Tiere und die Besucher dankten ihm mit langanhaltendem Beifall.

35. Benefiz-Gala mit Ulla Konold

Zu seiner 35. Benefiz-Gala hatte Marcel Schneider wieder einmal in seinen Salon eingeladen. Zum Thema "Leben, lieben, lachen" erzählte Ulla Konold einfühlsame und mystische Geschichten aus aller Welt und zog damit die Zuhörer schnell in ihren Bann. Mit begeistertem Applaus dankten ihr diese dafür.

Der Erlös des Abends ging an das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (bbs) in Langwasser, dessen Direktor Patrick Temmesfeld und die Leiterin der Frühförderung, Gabriele Feigl, die Arbeit mit den Kindern erläuterten und Marcel Schneider herzlich für sein Engagement dankten.

Dem schloss sich Sebastian Brehm, der CSU-OB-Kandidat, gern an, der den Schirmherrn Dr. Ulrich Maly, Nürnbergs OB, an diesem Abend vertrat. Auch er stellte sich gern in den Dienst der guten Sache.

Marcel Schneider dankte Ulla Konold, Sebastian Brehm und allen Besucherinnen und Besuchern für die großzügige Unterstützung und versprach, auch bei seinen künftigen Veranstaltungen die benachteiligten Kinder zu unterstützen. Schließlich ist das eine Herzensangelegenheit für ihn.

7. Benefiz Rednitzhembach hilft

Wieder einmal ist es der Gemeinde Rednitzhembach mit Bürgermeister Jürgen Spahl und Friseurmeister Marcel Schneider gelungen, mit vielen Besuchern und tollen Stargästen einen großartigen Erfolg für die Frühförderung der Lebenshilfe Schwabach/Roth zu landen.

Unter der Schirmherrschaft von Martin Kastler, Mitglied des Europäischen Parlaments überzeugten die Sopranistin Hrachuhi Bassenz, der Wortakrobat Oliver Tissot, der Magier und Mentalist Danny Ocean, Kwick Lights mit einer Lichtshow und die Schlagerband "Wellenbrecher" der Lebenshilfe die Besucher von ihrem Können.

Marcel Schneider führte wieder charmant und gekonnt durch das Programm und durfte sich über großzügige Schecks von REWE, der Raiffeisenbank und der Sparkasse freuen.

Alle Besucherinnen und Besucher waren von diesem tollen Abend mit dem hervorragenden Programm begeistert und feierten die Stargäste dafür, dass die sich unentgeltlich in den Dienst der guten Sache stellten.

2. Benefiz-Gala in Feucht

Auch die 2. Benefiz-Gala in Feucht wurde zu einem großen Erfolg. Die Lebenshilfe Nürnberger Land konnte sich über ca. 4000 Euro freuen und dafür ein Pony für die Reittherapie mit Sattel und Gerätschaften anschaffen, von dem die Kinder ganz begeistert sind.

Ca. 2500 Euro gingen an den Tierschutzverein Noris e.V., die als Zuschuss zu den hohen Tierarztkosten von 20.000 Euro im Jahr verwendet werden sollen.

Nach einer Lightshow von "Kwick Lights" aus Feucht trugen auch die Künstler Wolfgang Krebs, die Sopranistin Andrea Wurzer und Marc O. Vincent mit seinen "Kultstars in concert" zu einem tollen Abend bei.

Die Theatergruppe "Mimulus" von den Moritzberg-Werkstätten der Lebenshilfe überraschte mit einer kleinen Revue im Stil der Goldenen Zwanziger.

Marcel Schneider bedankte sich bei allen, die zum tollen Erfolg beigetragen haben, unter ihnen der Schirmherr, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Feuchts Bürgermeister Konrad Rupprecht, Landrat Armin Kroder, Hersbrucks Bürgermeister Robert Ilg und der Rednitzhembacher Bürgermeister Jürgen Spahl.

Die Besucher waren total begeistert und dankten mit Standing ovations für das tolle Programm.

15-jähriges Geschäftsjubiläum by Marcel

Mit vielen Kundinnen und Kunden, seiner Familie, den Freunden und zahlreichen Ehrengästen feierte Marcel Schneider mit seinem Team das 15-jährige Geschäftsjubiläum.

Seinen ersten Salon eröffnete er im April 1998 in der Okenstraße in Nürnberg gleich zur Meisterprüfung. Die anfänglichen drei Plätze konnte er im Jahr 2000 auf vier ausbauen. Schon zwei Jahre später zog er in die Allersberger Straße, um dort seinen erweiterten Kundenstamm entsprechend bedienen zu können. Leider erwies sich der Bau als feucht und gesundheitsgefährdend, so dass er schließlich am 22. 5. 2010 in Altenfurt den jetzigen Salon eröffnen konnte.

Marcel Schneider dankte allen, die ihn bisher unterstützt haben - dabei sind Kundinnen, die ihm seit 27 Jahren die Treue halten und ihn überall hin begleitet haben.

Auch an diesem Tag bewies er sein soziales Engagement, indem er auf Geschenke verzichtete und statt dessen um Spenden bat für die Lebenshilfe Schwabach/Roth und Nürnberger Land und das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte in Langwasser. Die Gäste unterstützten dieses Engagement mit insgesamt 3200 Euro.

Besonders geehrt wurde an diesem Tag die Mitarbeiterin Julia Hubert, die seit zehn Jahren zum Team von Marcel Schneider gehört.

Benefiz-Konzert in der Peterskirche am 9. März 2013

Mit über 5000 Euro Spendenerlös konnte Marcel Schneider bei seiner 32. Benefiz-Veranstaltung in der Peterskirche in Nürnberg wieder einen großen Erfolg verbuchen. Darüber freuen konnte sich vor allem das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte in Nürnberg-Langwasser (bbs), das für die Frühförderung ein Lichtprojekt damit initiieren will.

Neben dem Schirmherrn Sebastian Brehm (CSU-Fraktinsvorsitzender Nbg.) konnte Marcel Schneider auch weitere Politiker und Sponsoren begrüßen, die ihn teilweise schon seit vielen Jahren unterstützen. Aber auch viele Freunde und Kunden beteiligten sich wieder gern an seiner Aktion.

Das musikalische Programm gestalteten die Sopranistin Leonie Neubert, der Bariton Kurt Schober vom Staatstheater Nürnberg und der bbs-Chor zusammen mit dem Conrad-Paumann-Chor unter Leitung von Gabriele Firsching.

Patrick Temmesfeld und Gabriele Feigl vom bbs bedankten sich bei Marcel Schneider und ernannten ihn zum Leuchtturmwärter und Glückspilz für die Frühförder-Kinder.

6. Rednitzhembach hilft

Bereits zum 6. Mal fand in Rednitzhembach in der Rednitzhalle eine Benefiz-Gala zu Gunsten der Frühförderung der Lebenshilfe Schwabach-Roth und der Musikklassen der Gemeinde statt. Bürgermeister Jürgen Spahl rechnete nach dem überaus gelungenen Abend mit einem Erlös von 10.000 Euro.

Dazu beigetragen hatten auch der Kabarettist Bernd Händel, Bauchrednet Marcelini mit seinem Plüschhund Oscar und der Tenor Alexander Herzog mit seinem Pianisten, die zu Gunsten der guten Sache auf ihre Gage verzichteten.

Als Schirmherrn hatte Moderator Marcel Schneider den bayerischen Innenminister Joachim Hermann gewinnen können, der mit seiner Frau, MdB Marina Schuster und zahlreichen Kommunalpolitikern aus Nachbargemeinden das Geschehen verfolgte.

Zahlreiche Sponsoren, darunter besonders die Sparkasse, haben neben den Besuchern für den tollen Erlös gesorgt.

Ein Highlight war der Auftritt des Bürgermeisters und seiner Stellvertreterin Gabi Müller als singende "Puppen" von Marcelini sowie das Duett von Alexander Herzog und Marcel Schneider, das die Zuschauer begeisterte.

30. Benefiz-Gala im Congress Hotel Mercure

Die 30. Benefiz-Gala im Congress Hotel Mercure war ein großer Erfolg. Insgesamt 12.000 Euro konnte Marcel Schneider an die Lebenshilfe Nürnberger Land und das Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte Nürnberg übergeben.

Der Schirmherr, Nürnbergs OB Dr. Ulrich Maly, wurde von Stadträtin Renate Blumenstetter vertreten. Weitere Gäste waren stv. Bezirkstagspräsidentin Karin Knorr und der Area General Manager der Mercure Hotels, Günter Preissler. Den 120 Gästen wurde ein exquisites Büfett geboten, für die hervorragende künstlerische Unterhaltung sorgten der Wortabkrobat Oliver Tissot und die sehbehinderte Sängerin Leonie Neubert, die durch die RTL-Sendung "Das Supertalent" bekannt wurde.

Als Glücksfee konnte Marcel Schneider seine langjährige Freundin, die Rodelweltmeisterin und Olympiasiegerin Sylke Otto gewinnen.

Mit diesem großartigen Abend wuchs die Summe, die Marcel Schneider für "Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen" bisher bei seinem Engagement erzielte, auf sagenhafte 200.000 Euro.

Märchenabend mit Ulla Konold

Zu einem besinnlichen Abend mit Märchen, Glühwein, Stollen und Lebkuchen hatte Marcel Schneider in seinem Salon eingeladen.

Schirmherr war Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, der sich wie die Besucher über die Erzählungen von Ulla Konold freute. Geschichten und Sagen aus dem alten Nürnberg waren ebenso dabei wie Märchen aus aller Welt und eine Weihnachtsgeschichte.

Über den Erlös von 2100 Euro durften sich Direktor Patrick Temmesfeld und Gabriele Feigl, die Leiterin der Frühförderung vom Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte (bbs) in Langwasser, freuen.

Die Hälfte dieser Einnahmen kommt einer Musiktherapie und Heileurythmie für den vierjährigen Niklas zugute, der einen Hirntumor hat, der nicht operiert werden kann und nun Chemotherapie ertragen muss.

Marcel Schneider freute sich, dass auch seine 29. Veranstaltung wieder ein voller Erfolg war und dankte allen Gästen dafür.

In fast zehn Jahren hat er schon 180.000 Euro gesammelt für benachteiligte fränkische Kinder in der Frühförderung der Lebenshilfe und vom bbs.

5. Benefiz - Rednitzhembach hilft

Zur 5. Benefiz-Veranstaltung mit der Gemeinde Rednitzhhembach hatte Marcel Schneider in die Rednitzhalle eingeladen und 500 Gäste kamen und spendeten. Mit dem Erlös dieses Abends konnte er insgesamt schon 50.000 Euro an die Lebenshilfe Schwabach-Roth und den Förderverein der Jugendkapelle Rednitzhembach übergeben.

Unterstützt von 1. Bürgermeister Jürgen Spahl begrüßte Marcel Schneider als Schirmherrin die neunfache Bob-Weltcup-Siegerin Sandra Kiriasis, die sich ebenfalls in den Dienst der guten Sache stellte.

Das musikalische Programm gestaltete eine Abordnung der Jugendkapelle, die mit zwei Mitgliedern des Theaters Rednitzhembach einen Ausschnitt aus dessen diesjährigem Programm "Anatevka" präsentierte.

Große Begeisterung im Publikum rief Schlagersängerin Tina York hervor, die ihre bekannten und beliebten Songs präsentierte und nicht ohne Zugabe von der Bühne kam.

Die "unwahrscheinlich charmante Art", die die Franken im Umgang miteinander und mit anderen pflegen - unvergleichlich von Kabarettist Bernd Regenauer aufgezeigt - erzeugte wahre Lachsalven bei den Besuchern, die allen Mitwirkenden mit herzlichen Beifall für den tollen Abend dankten.

1. Benefizkonzert in Feucht

Am 7. Oktober lud Marcel Schneider zu sammen mit der Marktgemeinde Feucht zum 1. Benefizkonzert in der Reichswaldhalle ein. Der Abend wurde zu einem großen Erfolg, die Besucher waren begeistert. Die Lebenshilfe Nürnberger Land und die Dr. Bernhard Leniger Schule dürfen sich über einen großen Betrag freuen.

Nach einer beeindruckenden Lightshow des 15-jährigen Alexander Kwick begann das musikalische Programm mit der Sängerin und Schauspielerin Dunja Rajter, die Chansons und Folklore aus ihrer Heimat Kroatien sowie italienische Lieder sang. Sie freute sich sehr über die Besucher, die einen vielstimmigen Chor bildeten.

Mit besonderer Begeisterung und standing ovations wurde der Nürnberger Tenor Alexander Herzog gefeiert, der neben Opern- auch Musicalmelodien und ebenfalls italienische Lieder mit seiner tollen Stimme zum Erlebnis machte.

Beide Künstler signierten "kopflose Bilder" der Lebenshilfe.

Schirmherr Landrat Armin Kroder und 1. Bürgermeister Konrad Rupprecht bedankten sich ganz besonders bei Marcel Schneider, der wieder gewohnt locker und charmant durch das Programm führte und sich über den großen Erfolg freute.